Das kleine Konzert zum Advent am Sonntag, 4. Dezember in der Büchenauer Mehrzweckhalle!

Menschen

Ein Verein lebt dank und durch die vielen Menschen, die sich für ihn und in ihm engagieren.
  • Der Musikverein Büchenau wurde im Herbst des Jahres 1898 von 7 Männern gegründet. In den ersten Jahren bis zum 1.Weltkrieg beteiligt sich die Kapelle bei weltlichen und kirchlichen Festen in der Gemeinde.

    Von 1914 bis 1919 mußte die Kapelle ihre Probearbeit einstellen, da viele Musiker zum Kriegsdienst eingezogen wurden. Nach 1919 wurde der Probenbetrieb fortgesetzt. 1923 feierte man das 25-jährige Stiftungsfest.

    Der Verein wurde von der Einwohnerschaft sehr unterstützt, da die Kapelle nicht nur Tanzmusik in den Gaststätten spielte, sondern auch bei kirchlichen Festen, wie weißer Sonntag, oder Fronleichnam, ihren Beitrag leistete. Die Ausbildung des Nachwuchses wurde von den aktiven Musikern kostenlos durchgeführt.

  • Leider musste die erfolgreiche Arbeit im Jahre 1939, nach Ausbruch des 2. Weltkrieges, abermals unterbrochen werden. Viele aktive Musiker sind aus dem Kriegsdienst nicht mehr zurückgekehrt.

    Die Vereinsarbeit konnte im November 1947 fortgesetzt werden. Da das ganze Notenmaterial und alle Unterlagen ein Raub der Flammen in einer Bombennacht wurden, musste man Noten bei den umliegenden Kapellen ausleihen.

    Erst im Jahre 1949 feierte man das 50-jährige Jubiläum. Die Kapelle beteiligte sich nun außer den örtlichen Verpflichtungen auch bei Festen der umliegenden Musikvereine.

    Ab dem Jahre 1950 wurde jedes Jahr ein Gartenfest abgehalten. 1953 fand ein Kirchenkonzert satt, 1955 ein Konzert unter Mitwirkung des Männergesangvereins. 1956 beteiligte sich die Kapelle bei einem Wertungsspielen. Auch wurde 1956 der Rosenmontagsball eingeführt. Im Jahre 1958 feierte man das 60-jährige Bestehen. Die Einwohnerzahl betrug zu dieser Zeit 1000 Personen.

  • Im Jahre 1968 wurde von den kulturellen Vereinen, dem Musikverein, Männergesangverein und Harmonikafreunden, die Veranstaltungshalle in Eigenarbeit erstellt, die bis zum heutigen Zeitpunkt, nach Erweiterungen in den folgenden Jahren, sehr gute Dienste leistet.

    Im Juni 1973 feierte man das 75-jährige Jubiläum mit Bezirksmusikfest, Sternmarsch und viel Musik im Festzelt. 1974 wurde eine Jugendkapelle mit 28 Jungen und Mädchen gegründet. Von 1973 bis 1977 spielte man mehrere Kurkonzerte in Baden-Baden und Konzerte im Mannheimer Herzogenriedpark.

    1978 wurde die Hitparade während des Sommerfestes eingeführt, die bis in die Gegenwart Bestand hat. Ab 1979 beteiligte sich die Kapelle regelmäßig bei Wertungsspielen. 1979 wurde Kontakt hergestellt zum Musikverein Schonungen im Frankenland. 1984 bekam der Musikverein Besuch von der Combran Brass Band aus Wales/England. Der Gegenbesuch wurde 1985 durchgeführt. 1988 nahm man Kontakt auf mit der Musikkapelle in Zabreh/Tschechien.

    Die Kapelle bestreitet seit 1988 jedes Jahr ein Konzert, nimmt auch die kirchlichen Verpflichtungen wahr und besucht mehrere befreundete Kapellen im Umkreis, so ist die Musikkapelle gut ausgelastet.

  • Unser Vereinsleben ist auch heute noch so spannend und schön wie vor über 100 Jahren! Kein Wunder, schließlich gibt es nicht nur viel zu tun, sondern auch ebenso viel zu erleben.

    Über das Jahr verteilt sind wir im kulturellen Leben von Büchenau aktiv - sei es anlässlich kirchlicher Feste oder Vereinsfesten unserer befreundeten Büchenauer Vereine.

    Aber auch die eigenen Termine und Feste haben ihren festen Platz in unserem Vereinsleben. Angefangen mit unserem Gedenkgottesdienst, über die Teilnahme am Faschingsumzug bis hin zum Vatertagsfest und natürlich das große Sommerfest mit der traditionellen Hitparade.

    Wir freuen uns auf die nächsten Jahre mit unserem Musikverein!

Menschen, die ihre Spuren hinterlassen haben.

Die Vorstände unseres Musikvereins

Die Liste der Menschen, die als Vorstand unseres Musikvereins ihre Spuren hinterlassen haben.

Name Vorstand von - bis
Franz Anton Weih 1898
Anton Moser 1919 - 1925
Johann Zimmermann 1919 - 1925
Wilhelm Henecka 1925 - 1935
Hermann Knoch 1935
Hermann Knoch 30.11.1947 - 24.2.1954
Albert Henecka 24.2.1954 - 18.4.1956
Daniel Leiling 18.4.1956 - 24.6.1961
Heinz Schwandner 24.6.1961 - 20.1.1974
Albert Henecka 20.1.1974 - 17.11.1974
Franz Wüstl 17.11.1974 - 20.9.1988
Josef Schwandner 20.9.1989 - 1.3.1996
Leo Gerst 1.3.1996 - 10.11.1997
Josef Schwandner 10.11.1997 - 15.3.2013
Steffen Krüger 15.3.2013 - heute

Die Dirigenten unseres Musikvereins

Die Menschen, die uns den Takt vorgeben bzw. vorgegeben haben.

Name Dirigent von - bis
Karl Stoll 1898
Adolf Stoll 1919 - 1925
Anton Kratzmaier 1925 - 1928
[Unbekannt] Hartmann 1928 - 1936
Joh. Hoffmann 1948 - 1951
Theo Gruber 1951 - 1952
Max Böhmer 1952 - 30.5.1964
Josef Schoner 1.11.1965 - 24.8.1968
Josef Henning 24.8.1968 - 17.9.1977
Rudi Liebgott 17.9.1977 - 27.6.1988
Erwin Schrimpf 1.8.1988 - 30.11.2003
Siegfried Schneider 12.3.2004 - 16.7.2004
Werner Spranz 3.12.2004 - 24.7.2005
Daniel Polenz 10.9.2005 - 25.8.2007
Paul Effenberger 31.8.2007 - 31.1.2013
Andreas Westenfelder 1.4.2013 - 1.8.2017
Florian Weber 1.10.2017 - heute

Festschrift 75 Jahre Musikverein Büchenau